April 9

What exists

Ich bin tot.

Du fragst dich vielleicht: „Wie kann eine tote Person schreiben?“ Nun, ich kenne die Antwort selbst nicht so richtig.
Ich bin ein Geist, ich schreibe das im Leben nach dem Tod. Aber ich bin kein Geist, ich bin ein Mensch wie du.
Lass es mich erklären:

Ich starb am 5. April, 2003. Grund: Gefangen in einem brennenden Gebäude. Uhrzeit: 12:07
Ich konnte mich erst an keiner dieser Dinge erinnern, nichtmal an die ersten zwei Worte.
Ich konnte mich garnicht erinnern. Ich wachte in meinem Haus, in meinem Bett liegend, auf.
Ich wusste nichtsmehr vom Tag zuvor, aber an alles andere konnte ich mich ganz normal erinnern.
Ich begrüßte meine Tochter und sie lächelte mich an. Ich markierte das Datum auf dem Kalender:
6. April. Ich ging in meinen Raum zurück und zog mich für die Arbeit um.

Ich war immernoch sehr besorgt: warum konnte ich mich nicht an Gestern erinnern? Ich verwarf meine Gedanken und ging zur Arbeit. Ich lief die Straße entlang und schaute auf meine Uhr um sicherzugehen das ich nicht zu spät kam. Mein Freund auf der Arbeit sagte hallo und winkte zu mir. Alles war die übliche Routine. Wie viele Wochen auch vergingen, alles war normal. Aber aus irgendeinem Grund konnte ich den Gedanke nicht abschütteln, dass irgendwas am 5. April war.
Eines Tages starb mein Vater. Wir beerdigten ihn, ich weinte dabei. Ich blieb nach der Beerdigung um ihn Blumen zu hinterlassen und die Aufschrit auf seinem Grabstein zu betrachten.

„Ein liebender Vater und ein wundervoller Mann“

Ich las es laut vor. Ich spazierte durch den Friedhof und trauerte dem Vergangenen und Verlorenen nach.

Dann sah ich meinen Grabstein.

„Eine wundervolle Person mit einem guten Herzen 1973-2003“

Auf dem Grabstein stand mein Name. Mein ganzer Name und die Liste der Familienmitglieder die an der Zeremonie teilnahmen. Ich konnte es nicht glauben, nicht für eine sekunde!
Träumte ich? Was war real? Ich ohrfeigte, biss und kniff mich aber.. ich war wach. Ich war wach und ich war tot. Ein Schatten stieg aus der Dunkelheit. Er rief mich.

„Ja, geliebter Geist. Du bist gestorben und das ist das Leben nach dem Tod.“

„Wie?“

„Ein Hausbrand, deine Geliebten starben ebenso, inklusive deiner Tochter.“

„Aber ich habe sie heute doch gesehen!“

„Diese Welt ist nicht real. Sie ist eine Illusion in deinem Kopf. Du starbst, Geliebter.“

„Die Menschen um dich herum sind gestorben, so wie du. Aber sie wissen es nicht. Sie haben keine Ahnung. Dein Freund zum Beispiel, starb in einem Flugzeugabsturz. Deine Ex. beging Selbstmord.
Niemand der hier lebt weiß dass er tot ist, oder dass du es bist. Alles hier ist Falsch. Dein Leben hier… ist nur in deinem Kopf.“

Meine Ohren klingelten. Was existiert? Was nicht? Ich fiel auf den Boden, das Klingeln wurde lauter. Ich war tot. Oder? Es war real. Oder?

Du bist Real.. Oder?

Übersetzer: Arma

Original: http://creepypasta.wikia.com/wiki/What_Exists%3F

Diskussion: http://forum.creepypasta.eu/thread-what-exists

April 8

The Truth about Garry from Ib

Erinnert sich irgendjemand an das Spiel Ib, ich tue es mit Sicherheit. Erinnerst du dich an den Charakter Garry, welcher der erste Partner vor Mary ist?

Wenn nicht, hast du dich nicht für die Charaktere interessiert.

Was ich über Garry glaube ist, dass Garry zu Ib geschickt wurde um sie vor Mary zu beschützen. Wahrscheinlich hast du gemerkt, dass wenn du Mary als Partner wählst, dass es immer die Enden ungut ausgehen. Wenn du das Spiel durchgespielt hast, merkst du, dass Mary der wahre Bösewicht ist.

Garry ist derjenige, der auch in der realen Welt emotional am Ende ist. Mary ist nur ein anderes Mädchen, wie der Hauptcharakter. Sie entpuppt sich am Ende als böse. Garry ist es, der euch daran erinnert mit wem ihr die ganze Zeit zusammen wart, anstatt das Miststück, dessen Name Mary ist.

Ib willst das Garry sich an dich erinnert. Dies lässt mich glauben, dass Garry ein Schutzengel von Mary ist. Andere würden wahrscheinlich nicht damit einverstanden sein, aber das ist nur mein Gedanke nicht der Punkt von dieser Pasta. Lasst mich wieder zum Hauptthema zurück.

Garry wird im Spiel von Mary getötet, wenn Ib ihn nicht rettet. Er hat auch zusätzlich die blaue Rose, welches sein Leben symbolisiert.

Garry hat das Feuerzeug als eines seiner Gegenstände zwischen den anderen Gegenständen, an welche ich mich gerade nicht erinnere, weil sie im Spiel nicht funktionierten. Es gab einen Raum mit der Warnung, dass man kein Licht oder Feuer machen durfte. Allerdings machte dies Garry.

Nun, was ich jetzt über Garry glaube, ist…

A. Er ist ein Todesengel oder so was in der Richtung
Oder
B. Er agiert als Beschützer für Ib

Übersetzerin: Akari

Korrekturleser: DeadlyGame

Original: http://creepypasta.wikia.com/wiki/The_Truth_About_Garry_from_Ib

Diskussion: http://forum.creepypasta.eu/thread-the-truth-about-garry-from-ib

April 7

SCP-297

Gegenstand #: SCP-297

Object Class: Safe

Besondere Verwahrungsmaßnahmen: SCP-297 ist in einem normalen Schließfach in Site 19’s Verwahrungstrack für hochwertige Gegenstände aufzubewahren. Standart Postive-Action Verteidigungen (explosiv, chemisch, biologisch und memetisch) müssen immer vor Ort, wie laut der Standartvorgehensweise. Personal, das SCP-297 zu Versuchszwecken nutzen will, muss ein Formular 32 ausfüllen und es den Leitern der Forschung und der Sicherheit abgeben.

Beschreibung: SCP-297 ist ein durchsichtiger, biegsamer Vibrator, etwa 30 cm lang und 5 cm breit. Untersuchungen haben ergeben, dass die innere Struktur stark verändert wurde. Die normale 6 Volt Stromversorgung wurde in etwas umgewandelt, das ein minimierter Nuklearreaktor, betrieben von einer kleinen Menge Plutonium, zu sein scheint.

Außerdem wurde der normale Power- und Intensitätsregler von einem normalen An/Aus Schalter mit Intensitätsregler zu einem 5-Stufen-Schalter umgebaut. Die unteren 4 Intensitätsstufen (aus, leicht, mittel, hoch) sind normale Stufen für diese Art von Gerät und können gefahrlos benutzt werden, wenn man will.

Wenn man auf die höchste Intensitätsstufe (genannt „Suizid“) schaltet, steigt SCP-297’s Vibrationsstärke rasch auf über 200.000 kHz. Wenn der obere Teil des Gerätes festes Material berührt, verändert sich die Frequenz von SCP-297, die eine positive, harmonische, sich stetig wiederholende Regung im Objekt auslösen, welches nach 60 Sekunden andauerndem Kontakt seine Konsistenz verliert. Das tötet ausnahmslos alle Organismen, die der Frequenz ausgesetzt sind.

Experimente haben ergeben, dass SCP-297 einen 1 Meter Würfel aus Beton in Sekundenschnelle zu Staub zerfallen lassen kann. Die Zeit, die für andere Objekte benötigt wird, variiert, basierend auf der Dichte und der Beschaffenheit der Materialien.

Addendum: Situation der Auffindung: SCP-297 wurde im 3. Kellergeschoss des Parkhauses eines 30-Parteien-Wohnblockes in Los Angeles, Kalifornien, am ██-██-████ entdeckt. Laut Augenzeugen hätte das Gerät ein vertikales Loch durch die ganze nordwestliche Ecke des Gebäudes gebohrt, angefangen vom 30 Stock und immer weiter, Stock für Stock durch das Gebäude, bis ein Verwaltungsmitarbeiter das Gerät neutralisiert hat, indem er es ausgeschaltet hat. Alle Zeugen wurden festgenommen und als Klasse A „Amnestics“ eingestuft. Das Gerät wurde von Personal der Foundation an sich genommen. Eine große Menge von organischem Brei (später als ein verflüssigter Menschenkörper identifiziert) wurde auf dem 30. Stockwerk gefunden, am oberen Rand der Beschädigung.

Übersetzerin: Ciiscax3
Korrekturleser: PistolenEddy
Original: http://www.scp-wiki.net/scp-297

Übersetzerin: Ciiscax3

Korrekturleser: PistolenEddy

Original: http://www.scp-wiki.net/scp-297

Diskussion: http://www.creepypasta.eu/thread-scp-297

April 7

Creepypastas von Fans #63: Kontrolle

Wisst ihr eigentlich wie einfach es ist jemanden zu manipulieren?

Seit 2 Jahren sitze ich nun neben demselben Mädchen namens Jessica. Sie hat mich nie interessiert, Sie war eigentlich nur nervig und hat mich dabei gestört zu lernen.
Doch nach einiger Zeit wurde es interessant. Sie fing an mir von ihre Privatleben zu erzählen. Ich habe nie viel gesagt sondern meistens eher zu gehört. Sie erzählte mir alles, Von Vorlieben bis zu Ängsten, Einfach alles.
Ich fing an eine Art Profil von ihr zu erstellen und mit jedem Tag konnte ich es um ein kleines Stück mehr füllen.
Doch es gab immer einen Punkt den ich nicht ausfüllen konnte.
Ihr Lebenspartner. Es schien jede Woche ein Problem zu geben, Weshalb mein Profil dann Fehlerhaft wäre.
Ich musste mich darum kümmern, Also beschloss ich mich ein bisschen einzumischen. Ich erzählte ihr alle möglichen Lügen und Vermutungen über ihren Freund.
Sie war sehr naiv, weshalb sie mir alles glaubte ohne es auch in Frage zu stellen…Sie hat mir blind vertraut.

Es dauerte nicht lange bis Jessica endlich mit ihrem Freund Schluss gemacht hat.
Endlich konnte ich auch den letzten Punkt in ihrem Profil ausfüllen.
Doch dann wurde es noch interessanter. Sie fing an mir Geheimnisse zu erzählen, Nicht nur von sich, sondern auch von anderen.
Endlich hatte ich die Möglichkeit neue Profile zu erstellen ohne mit anderen Personen in Kontakt zu kommen.
Jessica war eine sehr beliebte Person während ich fast unsichtbar war, weshalb ich immer mehr Informationen bekam ohne aufzufallen.
Nachdem ich beinahe von allen Leuten in meiner Klasse ein Profil hatte beschloss ich etwas zu versuchen.

Ich gab Jessica einige Vorschläge wie sie sich verhalten sollte. Und es klappte. Sie wechselte ihren Kleidungsstil und sogar ihre Lieblings Musik.
Das besondere daran war Dass die Klasse sofort das gleiche tat.
Nur…es gab unvorhersehbare Konsequenzen.
Ich passte nicht mehr in das Schema der Klasse und fiel auf.
Ich wurde geschlagen beleidigt und sogar beklaut.
Ich ließ mich davon nicht ablenken, Da ich im geheimen immer noch die Kontrolle besaß.
Jessica erzählte mir weiterhin alles und ich konnte weitermachen.

Dann gab es allerdings ein Problem. Meine Notizen wurden geklaut, Was wiederum heißt dass jemand über meine Kontrolle bescheid wusste.
Ich musste schnell herausfinden wer der Täter war. Blöd für ihn dass er mich über E-Mail kontaktiert hat.

„Ich hab gesehen was du aufgeschrieben hast. Du kleines Opfer hast da ziemlich kranke Sache gemacht, Na warte Ich werde das morgen schön der Klasse zeigen, dann sind deine Tage gezählt.“

Ich erkannte die E-Mail Adresse, Da Jessica alle mindestens einmal erwähnt hat. Die E-Mail war von Derek Wingston, Einen angesehenen Mitglied der Klasse.
Ich musste ihn loswerden, Nur wie?
Ich musste schnell arbeiten, Denn morgen wäre alles vorbei.
Das war es, Ich musste meine Kontrolle über Jessica benutzen.
Ich setzte das Gerücht in die Welt dass Dereks Freundin fremdginge.
Jetzt konnte ich nur noch hoffen, Dass alles wie geplant funktioniert. Und das tat es.
Bevor Derek auch nur daran dachte meine Geheimnisse aus zu plaudern, Wollte er die Sache mit seiner Freundin klären.
Es kam zu einer Prügelei.
Bevor es endgültig eskalierte schmuggelte ich Messer in die Tasche von Dereks Widersacher.
Ihn schien es während der Prügelei nicht zu interessieren woher das Messer kam, Er stach einfach zu. Bevor er begriff was er getan hat war Derek tot.
Ich konnte meine Notizen sichern und habe weiter gemacht.
Der mit dem sich Derek geprügelt hat hieß Mark.
Mark wurde festgenommen und in eine Anstalt gesteckt.

Meine Situation hat sich nicht geändert, Und ich wurde weiter gemobbt.
Es wurde langsam langweilig, Weshalb ich anfing Profile von Leuten anzufertigen die soziale Netzwerke benutzen. Sie posten dauernd Informationen, Und meine Kontrolle breitet sich weiter aus.
Ich habe mittlerweile schon auf der ganzen Welt Personen die jederzeit nach meinen Willen töten würden.
Um die Leute die mich mobben brauche ich mir keine Sorgen machen. Sie sind gerade dabei unwissend ihr eigenes Leben zu zerstören.

Ich sammle weiterhin Informationen und werde damit auch nicht aufhören.
Deshalb….Pass lieber auf wem du vertraust.

Verfasser: Jester

Korrekturleser: DeadlyGame

April 6

Dream Death

Bist du jemals in einem Traum gestorben und dann aufgewacht?

Das bedeutet, dass ein alternatives Ich von dir in einer anderen Zeitlinie gestorben ist. Träume von dir selbst sind kurze Blicke in das Leben alternativer Versionen von dir.

Das erklärt auch, weshalb eine Person von etwas träumen kann, das ihr später tatsächlich passiert. Alles, was du zu tun hast, ist die Aktionen deines alternativen Ichs zu steuern, um selbst zu ihm zu werden. Deine Zeitlinie wird zu seiner Zeitlinie und umgekehrt.

Versuche, etwas vorsichtiger zu sein. Achte auch darauf, was mit dieser Version von dir, die starb, passiert ist, okay?

Merke dir: Das Ich, als welches du erwachst, ist ebenfalls der Traum einer anderen Version von dir, die schläft.

Übersetzerin: Alice

Original: http://creepypasta.wikia.com/wiki/Dream_Death

Diskussion: http://www.creepypasta.eu/thread-dream-death

April 5

What the Mirror Sees

Der Spiegel ist dein Ebenbild.
Dein reales ich.
Er weiß, was du hinter deinem Make-up und gespielten Lächeln bist.

Er weiß es.
Ein Spiegel kann nicht lügen.
Er beobachtet dich, wenn du deine Maske aufsetzt.
Wenn du versuchst, dich zu verstecken.

Er kann dein Potenzial sehen.
Er kann deine Schönheit sehen.
Und er fragt sich, wieso du es nicht kannst.
Er möchte es dir zeigen.

Er möchte, dass du aufhörst, dich zu verstecken und der Welt dein wahres Gesicht zeigst.
Er weiß, dass du wundervoll bist.
Wieso weißt du es nicht?

Wieso willst du es nicht sehen?

Es tut ihm leid, dass er dir wehtat.
Er wollte dich niemals töten.
Er wollte dir immer nur zeigen, wie du wirklich bist.
Doch er sah dich sterben.

Noch, bevor es dein Spiegelbild tat.

Übersetzerin: Alice

Original: http://creepypasta.wikia.com/wiki/What_the_Mirror_Sees

Diskussion: http://www.creepypasta.eu/thread-what-the-mirror-sees