Februar 5

[Info] Projekterweiterung

In naher Zukunft möchte ich das Projekt German Creepypasta auch auf andere Länder (hauptsächlich Länder der EU) erweitern.

Daher frage ich euch hiermit, welche Sprachen ihr selbst könnt und ob ihr dazu bereit seid, bestehende Creepypastas von German Creepypasta in die jeweilige andere Sprache zu übersetzen (möglich sind übrigens auch Sprachen wie Latein oder Japanisch. Es muss sich nicht zwangsläufig auf die EU beschränkt werden.)(?).

Für jedes Projekt einer anderen Sprache muss ein neues Übersetzerteam zusammengestellt werden, was bedeutet, dass die Projektplanung noch ziemlich lange anhalten wird.

Die Projekte werden natürlich nicht über die Domain germancreepypasta.de laufen, sondern über eine gesonderte Domain mit den entsprechenden Ländercodes als Subdomain (bspw. fr.domain.tld für Frankreich / ch.domain.tld für die Schweiz, ja auch andere deutschsprachige Länder können gerne ihr eigenes länderspezifisches Projekt bekommen, wenn verschiedene Dialekte so begehrt sein sollten).

Im Großen und Ganzen werden diese Projekte ähnlich wie German Creepypasta laufen. Mit dem Unterschied, dass es nun mehr um die Übersetzung der deutschen Übersetzungen der englischen Originale in die jeweilige Projektsprache geht. Als Basis für die Übersetzungen wird also hauptsächlich German Creepypasta genutzt.

Desweiteren benötige ich für jedes dieser Projekte exakt eine vertrauenswürdige Ansprechperson, welche die Abteilung „Creepypastas von Fans“ im jeweiligen Projekt übernimmt, da ich die entsprechenden Sprachen zu 90% nicht selbst kann. Daher muss hierbei sehr auf Fehler, Obszönität und Grammatik geachtet werden. Ohne einen solchen Ansprechpartner kann die Kategorie CvF in anderen Sprachen nicht realisiert werden.

Wer Interesse an einer hobbymäßigen Zusammenarbeit hat, kann sich gerne per E-Mail bei laender@germancreepypasta.de melden.

Es werden nur ernst gemeinte Mails berücksichtigt. Eine Antwort kann etwas länger in Anspruch nehmen, da sich das Projekt erst in der Planung befindet. Eventuelle Bewerbungen werden aber definitiv berücksichtigt.