September 14

Jeff, the Killer

Auszug aus einer lokalen Zeitung:

„Verhängnisvoller unbekannter Killer immer noch auf freiem Fuß.“

Nach Wochen unerklärter Morde läuft der Mörder immer noch frei herum. Wenige Beweise wurden bisher gefunden, jedoch erzählt ein Junge, der einen Angriff überlebt hatte, seine Geschichte.

„Ich hatte einen Alptraum und wachte mitten in der Nacht auf. Ich sah, dass mein Fenster aus irgendeinem Grund offen war, obwohl ich dachte, ich hätte es vor dem Schlafengehen geschlossen. Ich schloss es noch einmal und kroch dann wieder ins Bett und versuchte einzuschlafen. In diesem Moment hatte ich ein komisches Gefühl, als ob mich jemand beobachten würde. Ich schaute nach oben und fiel fasst aus dem Bett. In dem kleinen Lichtschimmer der durch das Fenster kam sah ich diese Augen. Es waren keine normalen Augen, sie waren dunkel, schwarz umrandet und einfach nur angsteinflößend. Dann sah ich seinen Mund. Ein riesiges grauenhaftes Lächeln, welches jedes meiner Härchen aufstellen ließ. Dieses Ding stand einfach nur da. Eine Ewigkeit verging bevor er diese Worte in einer Art sprach, wie sie nur ein Verrückter sagen konnte.  wirklich weiterlesen?

September 13

Papierschnitte (Originalversion)

Ich werde dir von Etwas eine Geschichte erzählen, das mich für immer verfolgen wird.

Es begann alles damit, als mein bester Freund Mickey und ich Radio hörten. Der Nachrichtensprecher sagte, dass ein Mädchen vermisst sei. Sie sagten,  ihr Name wäre Rosie Saxxon. Plötzlich meinte Mickey, er würde sie kennen. Ich blickte ihn schockiert an. Demnach kannte er auch ihre Eltern. Daher gingen wir, um sie zu besuchen. Als wir am Haus von Rosies Eltern ankamen, erklärten sie, dass sie nur mit ihren Freunden am Einkaufscenter abhing, und sie nicht mehr zurückkam. Sie waren noch zu traurig, um über den Rest zu sprechen. Deshalb gingen wir zu unserem Freund Larry. Doch er benahm sich merkwürdig, seit Rosies Verschwinden. „Ich habe ein paar Experimente für die Schule gemacht!“, sagte Larry. Wir waren enttäusch darüber, dass er nichts darüber wusste. Aber ich war mir ziemlich sicher, dass wir etwas finden würden, und bald… wirklich weiterlesen?

September 10

Sei Vorsichtig!

„In den letzten Wochen hat eine Flut von Morden die Stadt überschwemmt. Die Polizei meint, es sei die Tat eines Massenmörders, aber wenn man das Statement hinterfragt, verweigert Polizeisprecher Daniel Garfield jeglichen Kommentar diesbezüglich. Jeder Zuständige sagt zu diesem Zeitpunkt, dass jedes Opfer eine Voicemail erhalten hatte, ein paar Minuten bevor sie getötet wurden, die stets: Sei Vorsichtig! lautete. Wir wiederholen:  Sei vorsichtig! Die Polizei untersucht die Vorfälle immer noch und bittet darum, dass jeder, der Informationen über diese Morde hat, unverzüglich die Polizei kontakti…“ wirklich weiterlesen?

September 7

Ruf mich morgen zurück, okay?

Anmerkung des Autors dieser Seite: Diese Creepypasta ist mein neuer Favorit, noch nie so eine gute, unvorhersehbare Pasta gelesen. Hat Spaß gemacht, sie zu übersetzen. Sie ist unheimlich, morbide – und perfekt. Gänsehautfaktor. 

Immer noch keine Nachricht auf meinem Telefon.

Ich dachte, er würde mich nach alldem nicht mehr zurückrufen. Ich kann es ihm nicht wirklich Übel nehmen, vielleicht ging ich gestern ein bisschen zu forsch ran. wirklich weiterlesen?

August 31

Türen

Ich wurde adoptiert. Ich habe meine echte Mutter nie kennengelernt; eigentlich habe ich sie einmal gesehen, aber ich war zu jung und klein, um mich daran zu erinnern. Ich liebte meine Adoptivfamilie. Sie waren wirklich freundlich zu mir. Es gab gutes Essen, ich lebte in einem warmen und gemütlichen Haus, und ich konnte noch ziemlich spät aufbleiben.

Lass mich ganz kurz etwas über meine Familie erzählen: Zuerst gibt es meine Mutter. Ich habe sie nie Mutter oder so genannt; ich habe sie einfach bei ihrem Vornamen genannt. Janice. Es machte ihr eigentlich nichts aus. Ich hatte sie schon so lange Janice genannt, ich glaube, sie hatte es nicht mal wirklich weiterlesen?

August 24

Lavandia City Desaster

Es war der 28. September 1998. Der Tag, an dem Pokémon Rot in Nordamerika veröffentlicht wurde.  Nachdem ich es in der Werbung gesehen hatte, war ich verrückt danach, es endlich spielen zu dürfen. Ich war in der sechsten Klasse zu dieser Zeit. Meine Mutter gab mir ein kleines Päckchen mit einem Bild von Glurak darauf. Pokémon Rote Edition! Endlich hatte ich es! Ich hatte das gesamte Spiel in einer Woche durchgespielt! Ich flehte meine Mutter an, mir die blaue Edition zu kaufen, was sie schlussendlich dann auch tat. Als ich dann beide Spiele durch hatte, hatte ich Pokémon für eine Weile nicht mehr beachtet, aber ich schaute immer noch die Serie. Am 31. Oktober, Halloween, übernachtete eine Freundin von mir, Alicia, bei mir, nachdem wir auf der Straße nach Süßem oder Saures gefragt hatten. Meine Eltern gingen auf eine Halloweenparty und trauten uns zu, nichts Unüberlegtes anzustellen. Ich hatte keine Geschwister. Natürlich hatten wir Unsinn getrieben! Wir waren am Computer, schauten für 2 Stunden TV (normalerweise durfte ich immer nur 1 ½ Stunden schauen), riefen Jungs an, die wir mochten, und aßen all unsere Halloweensüßigkeiten auf. Um etwa 1 Uhr Nacht holte ich meinen Game Boy hervor, da mir etwas einfiel.  wirklich weiterlesen?

August 22

Lavandia City Syndrom

Während den ersten Tagen der Veröffentlichung von Pokémon Rot und Grün am 27. Februar 1996, stieg die Anzahl der Todesopfer von Kindern zwischen 10-15 Jahren auf einen neuen Rekord.

Der Tod der gefundenen Kinder wurde immer mit meinem Suizid in Verbindung gebracht, normalerweise durch Erhängen oder Herunterspringen hoher Gebäude. Allerdings waren einige mehr als seltsam. Ein paar Fälle berichteten von Kindern, die ihre Gliedmaßen zersägten, andere steckten ihre Köpfe in heiße Öfen und haben ihre eigenen Fäuste zerschmettert, um ihre Arme durch den Hals zu pressen. wirklich weiterlesen?