Oktober 7

Creepypastas von Fans #002: „Vorfreude aufs Wochenende“

Meine Geschichte beginnt an einem relativ sonnigen Freitag. Ich hatte Schule und freute mich schon sehr auf das Wochenende. Ich fuhr mit dem Bus, da das Dorf, in dem ich lebe, etwas weit weg lag, um zu Fuß zu gehen.

Auf jeden Fall war die Schule aus und ich stand ganz allein an der Bushaltestelle. Das war schon das erste merkwürdige Phänomen. Normalerweise ist die Bushaltestelle voll mit kleinen Kindern, die mich immer nervten. Ich war eigentlich ziemlich froh, dass ich alleine war, aber ich hatte dennoch ein komisches Gefühl.

Mein Bus kommt immer sehr spät, deshalb beschloss ich, zu dem nah gelegenen Supermarkt zu gehen, um mir Süßigkeiten oder etwas Ähnliches zu kaufen. 

Ich betrat den Supermarkt und sah nur einen Mann an der Kasse und sonst niemanden. Es war ziemlich merkwürdig, da ja Freitag war und der Supermarkt immer sehr überfüllt war. Ich genoss es, in einem menschenleeren Supermarkt umherzulaufen.

Nach ungefähr 5 Minuten sah ich einen kleinen Jungen, kaum älter als 5 Jahre. Da ich ein recht sozialer Mensch war, beschloss ich zu dem Jungen zu gehen, um ihm zu fragen, wo denn seine Eltern seien. Als ich mich näherte, fiel etwas hinter mir aus dem Regal. Ich erschrak und drehte mich blitzschnell um und merkte, dass es bloß ein Sack Mehl war. Als ich mich wieder umdrehte, um zu den Jungen zu gehen, sah ich, dass er bereits weg war.

Ich ging zu dem Platz, wo der Junge stand, doch nichts wies darauf hin, dass er hier war. Daraufhin fiel mir wieder ein, warum ich überhaupt hier bin, ich wollte mir ja Süßigkeiten kaufen. Ich suchte mir etwas aus dem Regal. Ich wollte gerade gehen, als ich erschrak. Der Junge stand auf einmal vor mir. Als ich mich wieder beruhigt hatte, fragte ich den kleinen Jungen: „Hallo kleiner. Geht es dir gut? Wo sind denn deine Eltern?“ Ich bekam nur eine kurze und schnelle Antwort: „Hilfe ein Bus“.

Dann verschwand das Kind.

Noch sehr benommen von dem Vorfall begab ich mich zur Kasse, wo immer noch der gleiche Mann saß. Ich legte meine Ware auf das Förderband und schnappte mir noch eine Packung Kaugummi. „Kann man immer gebrauchen“, dachte ich mir. Ich bezahlte und wollte gerade weggehen, als ich mich noch einmal umdrehte und den Verkäufer fragte: „Kennen Sie eigentlich den kleinen Jungen der hier umher läuft?“. Der Verkäufer sah mich komisch an und sagte nur: „Ich habe keinen kleinen Jungen gesehen.“ Ich war verwundert, aber dachte mir nichts dabei, also bedankte ich mich und verließ den Laden. Mein nächstes Ziel war die Bushaltestelle. Dann bemerkte ich einen Tumult an der Kreuzung in der Nähe der Bushaltestelle. Gelangweilt wie ich war ging ich zur Kreuzung mit dem Gedanken: „Ich hab eh noch Zeit“. Ich erreichte die Kreuzung und sah einen Bus. Nach genauem Hinschauen erkannte ich, dass es mein Bus war. Neben mir stand ein Polizist und ich fragte: „Was ist hier geschehen?“ „Ein Kind lief auf die Straße und der Bus hatte es von vorne erwischt. Keine Lebenszeichen. Es war sofort tot. Das letzte, was es gesagt hatte, war: Hilfe ein Bus!, das hatten mir zumindest die Augenzeugen gesagt. Es ist jetzt etwa 2 Stunden her. Armes Kind“. Ich ging näher heran, um zu gucken, ob ich das Kind vielleicht kannte. Ich schaute genau hin … es war das Kind, was ich im Supermarkt traf…

Das darauf folgende Wochenende war das schlimmste in meinem Leben…

Verfasser: TheLegendKevin


Schlagwörter: , , , ,

Verfasst 7. Oktober 2012 von Icebird in category "Creepypastas von Fans

6 COMMENTS :

  1. By Nico Szary on

    Ist zwar länger her aber es heist ja Der bus kommt sehr spät er geht in den supermarkt und trifft den Jungen.Er geht raus und denkt er hat noch zeit geht zurück zur haltestelle wo der junge ist.Er soll vor 2 Stunden gestorben sein . Der andere junge (aus der sicht man es sieht) Also er war über2 Stunden darin undmacht ich keine sorgen das er den Bus verpasst.Mein Busin RL kommt auch immer spät aber rund 2 stunden doch nicht.Sonst top!! wenn ich was falsch verstanden habe dann sorry.Aber gut gelungen

    Antworten
    1. By TheLegendKevin on

      Kann möglich sein das ich unterbewusst davon beeinflusst wurde da ich die Serie als Kind gerne geguckt habe^^ aber ich schwöre das ich dir Geschichte selbst erfunden habe. Falls du das andeuten wolltest^^

      Antworten
  2. By V.I.N. on

    Gute Geschichte, Kev!

    Aber ein kleiner Logikfehler:
    Woher weiß man was das Kind kurz vorm Smash sagte?

    Sonst Top!

    Antworten
  3. By TheLegendKevin(LP) on

    Anmerkung vom Autor :D: 1. Es war die erste Geschichte die ich je geschrieben habe deswegen sry wegen Wortwiederholung etc.^^

    2. Ich hab da einen kleinen Fehler entdeckt bei „an und ich sagte nur: „Ich habe keinen kleinen Jungen“ das erste „ich“ also nach „an und ICH sagte nur…“ gehört da garnicht hin. Wäre nett wenn du es ändern könntest^^

    MfG

    Antworten