September 12

Das Mädchen auf dem Foto

An einem Schultag saß ein Junge namens Tom im Matheunterricht. Es waren nur noch 6 Minuten bis zum Schulschluss. Während er seine Hausaufgaben machte, erblickte er etwas.

Sein Tisch war direkt neben dem Fenster, und er drehte sich um und blickte nach draußen. Es sah aus wie ein Foto. Als die Schule zu Ende war, rannte er zum Ort, an dem er das Foto sah. Er rannte so schnell er konnte, damit kein anderer es vor ihm schnappte.

Er hob es auf und lächelte. Es war ein Foto von dem schönsten Mädchen, das er je gesehen hatte. Sie hatte ein Kleid mit Strümpfen und roten Schuhen, ihre Hand formte das „Frieden“-Zeichen.

Sie war so schön, dass er sie treffen wollte, deshalb rannte er über den ganzen Schulhof und fragte jeden, ob sie jemand kenne oder jemals gesehen hätte. Doch jeder antwortete: „Nein.“ Er war am Boden zerstört.

Als er zu Hause war, fragte er seine ältere Schwester, ob sie wüsste, wer das Mädchen sein könnte, doch leider wusste sie es ebenfalls nicht. Es war schon sehr spät, deshalb ging Tom die Treppe rauf und legte das Foto auf den Tisch neben seinem Bett, als er einschlief.

Mitten in der Nacht wachte Tom auf, weil er ein Klopfen an seinem Fenster gehört hatte. Es war, als hätte jemand mit Fingernägeln dagegen geklopft. Er sah in der Nähe des Fensters einen Schatten, daher ging er aus dem Bett, lief zum Fenster, öffnete es und folgte dem Gekicher. Als er es erreichte, war es verschwunden.

Am nächsten Tag fragte er seine Nachbarn, ob sie das Mädchen kennen würden. Jeder meinte: „Nein, tut mir leid.“ Als seine Mutter nach Hause kam, fragte er sogar sie, doch auch sie verneinte. Er ging in sein Zimmer, legte das Foto auf den Tisch und schlief ein.

Erneut wachte er nachts von dem Klopfen am Fenster auf. Er nahm das Foto in die Hand und folgte dem Gekicher. Er ging über die Straße, als er plötzlich von einem Auto angefahren wurde. Er starb mit dem Foto in der Hand.

Der Fahrer stieg aus dem Auto und versuchte, ihm zu helfen, doch jede Hilfe kam zu spät. Plötzlich sah er das Foto und nahm es in die Hand. Er lächelte. Er sah ein süßes Mädchen, das drei Finger zeigte…

Original: http://www.creepypasta.com/the-girl-in-the-picture/


Schlagwörter: , , , ,

Verfasst 12. September 2012 von Icebird in category "Artefakte & Objekte

4 COMMENTS :

  1. By Josy on

    Ich liebe ja Creepypastas, aber ich hasse Logikfehler. Wenn der Junge gestorben ist – woher weiss man dann, dass jemand an sein Fenster geklopft hat? Sonst finde ich die Geschichte von der Idee her gut.

    Antworten
    1. By Dieser Typ on

      Also ich würde sagen, dass das mädchen keine soo große Rolle spielt sondern viel mehr das Foto. Scheinbar hat das Foto eine so große Anziehungskraft auf einige Leute, dass der der es findet es behält.
      Und der der es behält wird dann nachts von diesen Mädchen Heimgesucht
      und stirbt eines „Unfalls“ und die veränderung auf dem Foto dass das mädchen aufeinmal 3 (!) Finger Zeigt soll wohl heissen, dass 3 Menschen wegen dem Foto ums Leben kamen.

      sry falls es falsch sein sollte ,so habe ich diese Story aber beim ersten lesen verstanden.

      Antworten