Oktober 25

Mr. Mix

Erinnert sich noch jemand an das alten PC-Spiel aus den frühen 1990er Jahren „Mr. Mix?“  Es ist hauptsächlich ein Eintippspiel, ähnlich wie Mario Teaches Typing, wo man Wörter in einem Feld eingeben muss, damit ein Koch (der titelgebende Mr. Mix) Zutaten in eine Schüssel gibt.

Anders als die meisten Eintippspiele war dieses Spiel berüchtigt für eine wahnsinnige Schwierigkeitenstufe. Das Spiel hat eine „Wörter pro Minute“ Voraussetzung für jede Ebene. Diese war z.B. 10 auf Stufe 1 und 85 auf Stufe 3. Von Stufe 5 ist die Voraussetzung über 500, also war es unmöglich weiter zu kommen.

Eines der wichtigsten Dinge, die Menschen über dieses Spiel berichten war die Musik die im Hintergrund zu hören war. Die Musik auf der ersten Ebene war ein beunruhigendes Knurren, das zunehmend lauter wurde desto weiter man kam, was häufig zu Schäden an den früheren Computer-Lautsprechern, die für hohe Lautstärken entwickelt waren, führte. 

Die zweite Ebene hatte überhaupt keine Musik und die dritte hatte eine Musik die wie eine extrem minderwertige Aufnahme eines Föns klang. Die verbleibenden zwei Ebenen hatten als Musik eine extrem laute schrille Klingeln, das schwere Trommelfellschäden bei denjenigen, die so weit kommen konnte, verursachte.

Ein weiterer verstörender Aspekt des Spiels war der Entwurf von Mr. Mix selber. Er war ein großer, übergewichtiger Mann mit einem runden Gesicht, großen Knopfaugen und rote Flecken auf den Wangen.

Die meisten Kinder, die das Spiel gespielt berichteten, dass sie lebendige Alpträume von Mr. Mix hatten der mit ihnen in einer ruhigen, rauen Stimme sprach und ihnen drohte etwas nicht zu verraten. Allerdings konnte sich keiner von ihnen genau erinnern, was das war.

Ein Psychologe, der viele dieser Kinder sah berichtete, dass er den Terror auf den Gesichtern der Kinder sah, als sie über Details des Alptraums redeten.

Viele der Kinder brachen in Tränenaus, während sie ihre Eltern anbettelten sie zu „retten“. Allerdings konnte in den wenigen Fällen keine direkte Beziehung zu dem Spiel selbst ermittelt werden, da nicht alle Kinder die gleichen Nebenwirkungen erlitten.

Aus offensichtlichen Gründen hat sich dieses Spiel nicht sehr gut verkaufen. Es blieb relativ unbekannt bis vor ein paar Jahren, als PC Hacker eine ROM des Spiels bekamen und begannen darin zu graben.

Mit der Memory-Hacking-Software gelang es ihnen, das Spiel zu knacken und umgehend das unmöglich erreichbare 6.Level zu spielen. Was sie fanden, war jedoch äußerst beunruhigend und verursachte, dass viele von ihnen die Expedition abbrachen.

Den Berichten zufolge die diese Hacker hinterlassen, verhält sich das Spiel sehr merkwürdig, wenn die fünfte Stufe umgangen wird. Das Spiel stürzt ab und schließt sich. Das Spiel schrieb eine Reihe von Dateien in das System32-Verzeichnis und die RAM soll fast vollständig gefüllt gewesen sein.

Diese Dateien waren angeblich Bilder von Menschen mit schrecklich deformierten Gesichter, die scheinbar Schmerzen und Qualen hatten, in ihren Augen sah man das Blut aus ihren Tränendrusen flossen und deren äußere Schicht der Haut war an manchen Stellen sauber abgerissen worden.

Wenn der Benutzer versuchte, diese Dateien zu löschen, stürzte der Computer ab und es wurde ein blauer Bildschirm angezeigt, was zu dauerhaften irreparablen Schäden an der Festplatte des Benutzers führte.

Die Hacker stellten fest, dass diese Abstürze von einem einzelnen Byte in der Spiel ROM verursacht wurden, wenn die fünfte Stufe abgeschlossen wurde. Nach dem Entfernen dieses Byte, konnten sie auf die sechste und letzte Stufe zugreifen.

Leider gingen die Meinungen aller ursprünglichen Hacker auseinander, was sie in der letzten Stufe sahen. Alle von ihnen wurden extrem paranoid, zogen sich zurück und weigerte sich über alles was in Zusammenhang mit dem Spiel steht zu sprechen. Manche zeigten erstaunlich extreme Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung.

Die meisten von ihnen waren nicht mehr in der Lage zusammenhängende Sätze zu bilden und innerhalb eines Monats wurden alle von ihnen vermisst. Alle übrigen Exemplare des Spiels wurden zerstört.

Bis zum heutigen Tag weiß niemand, was in diesem Spiel zu sehen war, das ihnen so viele psychische Schäden verursachte. Vielleicht ist es besser so.

Zwei Jahre nach diesem Vorfall wurde ein Mann nach dem Versuch, ein acht-jähriges Mädchen aus einem Lebensmittelgeschäft zu entführen, verhaftet. Durch DNA-und Fingerabdruck-Analyse wurde der Mann als einer der ursprünglichen Hacker, die das letzte Level des Spiels sahen, identifiziert.

Er trug eine weiße Kochmütze und hatte einen Blick unaussprechlicher Boshaftigkeit und Wahnsinn auf seinem Gesicht. Als ein Polizist ihn verhörte, sagte er nur eins:

„Ich bin Mr. Mix, aber Shhh.“

Übersetzer: haslmeierLP

Original: http://creepypasta.wikia.com/wiki/Mr._Mix


Schlagwörter: , , ,

Verfasst 25. Oktober 2012 von Icebird in category "Wesen & Personen

7 COMMENTS :

    1. By MythenMeister on

      Also an alle die sagen es gab das spiel nie irren sich!! Als ich das erste mal von diesem mythos gehört hatte wollte ich wie wahrscheinlich die meisten wissen ob es das Spiel gab und ob man überhaupt noch daran kommt!
      Aber von dem Spiel wurde die meisten Auflagen zerstört eben wegen den Ereignissen. Als ich mich erkundigte fragte ich natürlich auch Ältere Familien mitglieder. Einer sagte mir das er damals dieses Spiel tatsächlich gespielt habe als er noch jung war. Er erzählte mir auch von den Geräuschen usw. Ob das mit den Hackern allerdings stimmt kann ich nicht sagen aber, wenn ihr noch Oma’s, Opa’s etc. habt die eine Auflage besitzen würde ich euch raten dieses Spiel nicht anzufassen geschweige denn zustarten denn was mir mein Onkel erzählte ist echt verstörend.

      Antworten
  1. By EpicaaxD on

    manchmal passen die worter nicht zu einander :( z.B.“Erinnert sich noch jemand an das ALTEN PC-Spiel aus den frühen 1990er Jahren “Mr. Mix?“ aber sonst gut

    Antworten