September 13

Papierschnitte (Originalversion)

Ich werde dir von Etwas eine Geschichte erzählen, das mich für immer verfolgen wird.

Es begann alles damit, als mein bester Freund Mickey und ich Radio hörten. Der Nachrichtensprecher sagte, dass ein Mädchen vermisst sei. Sie sagten,  ihr Name wäre Rosie Saxxon. Plötzlich meinte Mickey, er würde sie kennen. Ich blickte ihn schockiert an. Demnach kannte er auch ihre Eltern. Daher gingen wir, um sie zu besuchen. Als wir am Haus von Rosies Eltern ankamen, erklärten sie, dass sie nur mit ihren Freunden am Einkaufscenter abhing, und sie nicht mehr zurückkam. Sie waren noch zu traurig, um über den Rest zu sprechen. Deshalb gingen wir zu unserem Freund Larry. Doch er benahm sich merkwürdig, seit Rosies Verschwinden. „Ich habe ein paar Experimente für die Schule gemacht!“, sagte Larry. Wir waren enttäusch darüber, dass er nichts darüber wusste. Aber ich war mir ziemlich sicher, dass wir etwas finden würden, und bald…

PART 2

„Was für ein Hurensohn würde so etwas tun, wie ein 14jähriges Mädchen entführen?“, fragte Mickey wütend, als er einen Bissen seines Sandwiches nahm. „Ich weiß nicht, wer so etwas tun würde, aber hast du bemerkt, wie sich Larry seit ihrem Verschwinden benimmt?“, meinte ich. Nach dieser Folge gingen wir ins Bett. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, stimmte etwas nicht. Mickey war nicht mehr da! Es stand etwas auf der Wand in der Nähe von Mickeys Bett. Es stand „Papierschnitte“ in roter Farbe. Etwas Merkwürdiges musste geschehen sein…

PART 3

Nach Mickeys Verschwinden. Ich versuchte, es herauszufinden. Deshalb ging ich zu meinem Freund Nick. Aber er war nicht da! Dann suchte ich meine andere Freundin, Katie, auf. Doch sie war ebenfalls nicht da! Dann machte ich mich auf den Weg zu Larry. Aber er benahm sich etwas… merkwürdiger als sonst. Er hatte diesen unheimlichen Blick, als hätte er jemanden getötet, er wurde immer unruhiger, als würde er etwas planen, er lachte immer weiter und murmelte zu sich selbst, als hätte er etwas falsches getan, aber es kümmerte ihn nicht. Doch dann ging er zurück ins Wohnzimmer, es sah aus, als würde er etwas schnappen. Dann schlug er mir plötzlich mit einem Schraubenschlüssel auf den Hinterkopf. „War das das Ende? Würde ich wirklich so sterben? Hatte Larry Rosie, Mickey, Katie oder Nick entführt?“, dachte ich. An diesem Punkt sollte es wohl das Ende für mich sein…

PART 4

Ich wachte in einer Umgebung auf, die einem Labor glich. Aber was ich sah, schockierte mich. Ich sah, wie mein Freund an seinen Eingeweiden nach unten hing. „P-PP-PPPAAAAAP-P-IEEERRRRS-S-SS-SCHNIIITTEEEE“, sagte er in einem sehr verstörenden Ton. Dann wurden Nick und Katie mit einem stachligen Draht zusammengebunden, der sie auseinanderreißen würde. Eine Art Vorrichtung war über ihnen. Wo ich mir dachte, wenn sie versuchen würden, zu fliehen, würde diese Vorrichtung sie enthaupten. Das nächste, was ich sah, schlug mir auf den Magen. Es war ein Foto von einer Person, bei der ich dachte, es sei Rosie gewesen, da ihr Name darunter geschrieben war. Ich bemerkte, dass sie auf dem Bett saß, auf dem ich nun saß. Das Foto hatte eine schlechte Auflösung, daher konnte ich so gut wie nichts erkennen. Ich übergab mich. Dann sah ich eine Figur, die ein bisschen groß und weißlich war – es war Larry. Er band mich los, hielt mich an den Füßen und schliff mich zu einem Stuhl, an dem er mich wieder band. „Siehst du die hier drüben? Das sind meine fehlgeschlagenen, menschlichen Experimente. Doch du wirst mein erster Erfolg werden!“, sagte er, als er einen kleinen Abschnitt eines Konstruktionsplans ergriff. „Was hast du damit vor?“, fragte ich, voller Angst. Er nahm die Schwimmhäute meiner Finger und schnitt sie mit dem Papier. „WARUM MACHST DU DAS!?!?“, schrie ich, voller Angst – und Schmerz. „Ich experimentiere mit Papierschnitten!“, sagte er böse, als er die Häute meiner Füße schnitt. Dann griff er meinen Nacken  – und schnitt ihn. Er band mich los, als er eine Pistole aus seiner Tasche zog. „DU HAST DAS EXPERIMENT NICHT BESTANDEN!!! DU HAST MICH ENTTÄUSCHT, DAHER WIRST DU WIE DIE ANDEREN MISSLUNGENEN EXPERIMENTE ENDEN!!!“, schrie er, die Waffe an meinen Kopf haltend. Als er den zweiten Satz zu Ende brachte, schlug ich ihn in dem Magen. Er war auf seinen Knien. Ich schnappte mir seine Waffe, und schlug ihn mit der Pistole zu Tode. Danach brachte ich meine Freunde in ein Krankenhaus. Wir überlebten es und entschieden uns, eine Überlebensparty zu Hause zu feiern. Und es war auch Zeit! Doch Larry wurde in derselben Nacht tot in seiner Garage gefunden…

PART 5 (EPILOG)

Nach der Party gingen Katie und Nick nach Hause, Mickey und ich gingen ins Bett. Mickey suchte nach seiner Zahnpaste. „Hey, schau mal, was ich gefunden habe!“, sagte er, als er die Schubladen durchsuchte. „Es sieht wie ein Foto aus“, meinte er, als er die Paste auf seine Bürste machte. Es war das Foto von Rosie. Ich schaute es schockiert an. „Halt dieses beschissene Ding bloß weg von mir!!!“, sagte ich voller Angst. „Okay, wie du willst, aber ich werde es behalten!“, sagte Mickey verspielt, doch leicht traurig… er wurde am nächsten Morgen tot aufgefunden.

Original: http://creepypasta.wikia.com/wiki/Papercuts_(Aka_The_Failed_Human_Experiments)


Schlagwörter: , , , , , ,

Verfasst 13. September 2012 von Icebird in category "Morde & Tode

5 COMMENTS :

  1. By The Slayce on

    Schoen, nur schwer zu verstehen, wenn man die neue Version noch nicht gelesen hat.

    Antworten
    1. By Steffi on

      wenn du dir die neuere Version durchliest,verstehst du es. Er hat sich mal als Kind mit Papier geschnitten und es hat ihm gefallen. Mit seinen ‚Experimenten‘ wollte er quasi herausfinden, ob es noch jmd gibt, dem das gefällt. Alle, denen es nicht gefällt, haben es also nicht bestanden. Warum Mickey allerdings tot aufgefunden wurde, weiß ich auch nich…

      Antworten