Oktober 22

Rote Robe

Ein Japanisches Mädchen reiste in den Ferien nach Taiwan. Sie entschied sich, in einem gespenstigen Hotel zu bleiben, um Geld zu sparen. Als sie ihr Zimmer bekommen hatte und damit begann, ihr Gepäck auszupacken, realisierte sie, dass der Rezeptionist ihr das Zimmer 66 im 6. Flur gab. Ihr lief es eiskalt den Rücken runter, als sie in den Gedanken Zimmer 666 hatte.

Wärend sie ihr Gepäck auspackte, hörte sie jemanden an ihrer Tür klopfen. Sie öffnete die Tür, aber niemand war da. Sie sah sich um, aber sie war die einzige Person auf dem Flur. Das Mädchen dachte, es war ein Streich ihrer Fantasie und schloss wieder die Tür und packte weiter ihre Sachen aus. 

Plötzlich klopfte es wieder an der Tür. Dieses Mal, als sie die Tür öffnete, stand dort eine Frau, die mit einer roten Robe bekleidet war. Die seltsame Frau weinte und schüttelte sich. Die Frau erzählte, dass sie sich aus ihren Zimmer ausgesperrt hatte. Außerdem erzählte sie, dass sie Probleme mit ihren Verwandten hatte und daher deprimiert sei.

Das Mädchen bekam Mitleid für, also beschloss sie, zur Lobby zu gehen und nach einem Ersatzschlüssel zu fragen. Wie auch immer, als das Mädchen den Aufzug nach unten nahm und endlich in der Lobby war, konnte sie niemanden finden.

Sie betätigte die Klingel und wartete. Nach einer Weile, erschien der Rezeptionist und das Mädchen fragte nach dem Ersatzschlüssel für die Frau in der roten Robe.

Rezeptionist: „Die Frau in der roten Robe? …Welche Frau in einer roten Robe?“

Mädchen: „Oh, diese unheimliche Frau, sie kam zu mir da sie sich ausgeschlossen hatte.“

Rezeptionist: „Wovon sprichst du? Wir haben heute nur einen Gast im 6. Flur, und das bist du!“

Mädchen: „Das kann nicht wahr sein! Könnten Sie das nochmal überprüfen?“

Rezeptionist: „Oh, ich weiß… Du wirst es zwar nicht glauben, aber es ist wahr. Hier war eine schreckliche Tragödie. Vor ein paar Jahren blieb eine Frau hier. Sie war im Raum 66 im Flur 6 untergebracht. Sie und ihr Verwandter hatten sich gestritten und sie wollte sich danach umbringen. Aber ihn ihrer wütenden Traurigkeit, beschloss sie das jeder im Hotel mit ihr sterben musste. So zog sie eine weiße Robe an und trug ein Gewehr. So viel Blut überall, das war wahrlich schlimm. Als sie nun weiter mit dem Gemetzel machte, wurde ihre weiße Robe rot. Seit diesem Tag an, sehen die Gäste, die in Zimmer 66 im 6 Flur blieben, diese Frau.“

Das Mädchen war sprachlos.

Der Rezeptionist lächelte, als er vor dem Tresen hervor kam und ihr einen blutroten Fleck am Rücken zeigte.

Rezeptionist: „Schau mal… siehst du? Das ist die Stelle, wo sie mich traf!“

Übersetzer: Resal

Original: http://www.creepypasta.com/red-robe


Schlagwörter: , , , ,

Verfasst 22. Oktober 2012 von Icebird in category "Ortschaften & Gebiete

4 COMMENTS :

  1. By Gargoyle on

    Super Geschichte :)
    Aber ein bisschen verwirrend, weil im original spricht die Frau von ihrem „husband“, ihren Ehemann, nicht ihren Verwandten; so macht das ganze dann etwas mehr Sinn :)
    Und die Robe ist eigentlich ein Bademantel…

    Antworten
  2. By Neko on

    Ich hab die schon in Englisch gelesen, da war sie aber umso schauriger…aber das Ende ist echt zu gut XD

    Antworten
    1. By Resal on

      Nunja, ich finde alle Creeppastas im Original gruseliger. Irgendwelche tipps damit ich es besser machen kann?

      Antworten