November 5

Schnee auf Mt. Silver

Also, mein Bruder und ich, wir sind irgendwie mit Pokémon aufgewachsen. In dieser Gegend sind das eine Menge Kinder. Es hat für uns auch perfekt funktioniert – immer, wenn eine neue Generation herauskam, würde einer von jeweils die andere Edition bekommen und da unsere Mama uns gern ein wenig verwöhnte, bekamen wir beide die dritte Generation. Auf den ersten Blick klingt das wie eine bittersüße Geschichte zweier Geschwister, die mit ein paar Spielen aufgewachsen sind, die sie irgendwann auf verschiedene Wege führten. Nun, es ist ein bisschen mehr als das.

Die Jahre vergingen, wir sammelten weiter. Gameboy’s wurden alt, wir ersetzten sie. Die Module gingen irgendwann kaputt, wir besorgten uns neue Kopien. Aber wir fingen an, zwei völlig verschiedene Wege zu gehen bevor R/S/S herauskam. Ihr müsst wissen, um die Zeit bekam mein Bruder einen Gameshark. Wir hörten von all den Hacks und Cheats, die man damit machen kann und – selbst wenn wir etwas spät dran waren, das herauszufinden – das klang schrecklich cool. Unser erstes Versuchsobjekt war die alte blaue Edition meines Bruders. Wir spielten bloß ein wenig mit ihr herum, nichts Ernstes. Aber was auch immer wir taten, es zerstörte das Modul. Nachdem wir nur ein paar Codes eingegeben hatte, ruinierte es das Spiel komplett und es wurde unspielbar. Natürlich waren wir zuerst sauer; mein Bruder bedauerte den Verlust seiner stundenlangen Arbeit und ich fühlte mit ihm mit. Ich sagte zu ihm: „Es ist okay, wir können sie ersetzen. Der dumme Shark war Geldverschwendung.“  wirklich weiterlesen?